fbpx

ÜBER MICH

Trotz den unzähligen Potenzialen, die die Online-Welt bietet, haben viele Selbständige und Unternehmen Schwierigkeiten sich optimal im Internet zu präsentieren und dort Kunden zu gewinnen. Wenn Online-Marketing nicht das Kerngeschäft ist, fehlt vielen die Zeit und Geduld:

  • sich in all die Online-Tools reinzufuchsen
  • durch stundenlanges Googlen zu bewerten welche Plattformen für das eigene Unternehmen sinnvoll sind
  • herauszufinden, wie man mit Werbeanzeigen seine Verkäufe vervielfacht, anstatt viel Geld zu verbrennen.

An der Online-Welt führt im 21. Jahrhundert kein Weg mehr vorbei. Kunden erwarten zunehmend, dass alles schnell geht und online verfügbar ist. Sonst gehen sie zur Konkurrenz. Genau hier komme ich ins Spiel.

WERDEGANG UND QUALIFIKATIONEN

2015 Abitur
2015 – 2018 Ausbildung zu Medienkauffrau bei Axel Springer
• WELT Vermarktung
• Mediahouse (Rollingstone, Musikexpress, Mettal Hammer, BLAU) Anzeigen
• B.Z. Werbeabteilung
• WELT Online Marketing (mit Schwerpunkt Performance Marketing)
2017 – nebenberuflich selbständige Redakteurin (insbesondere für mitmischen.de, der Jugendseite des Deutschen Bundestags)
2017 – 9 Wochen Auslandspraktikum auf Malta bei ST Microelectronis im HR
2017 – Redaktionspraktikum bei Maybrit Illner
Seit 2018 – Studium BWL Bachelor an der HTW Berlin (Schwerpunkte Marketing und Digital Business)

Seit 2018 – Werkstudentin bei der GASAG AG im Content-Marketing

besuchte Weiterbildungen:
Marketingfest, Marketingoffensive, OMK, OMR, Allfacebook Conference, 66 Days Master of Online Marketing (Programm der Entrepreneur University)

MY MISSION

Vor einigen Jahren habe ich mich ins Online-Marketing verliebt. Die Branche hat in meinen Augen aber auch einen kleinen Imageschaden. Für mich ist Marketing nicht Leute zum Kaufen von Produkten zu überreden, obwohl sie diese gar nicht brauchen. Auch zu behaupten, man könnte mit Online-Marketing in 10 Tagen reich werden, ist nicht das, wofür ich hier angetreten bin.

Vielmehr geht es mir darum, Unternehmen und Selbstständigen, die ihren Kunden mit ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung einen wirklichen Mehrwert bringen, dabei zu helfen, sichtbar zu werden.

In der Kreativbranche haben viele nach ein paar Jahren eine Krise, dass schöne Werbekampagnen so unhaptisch sind und sehr wenig Impact auf die Welt haben. Ich kann das verstehen, sehe es aber so:

Wenn man etwas wirklich gut kann und gerne macht – dann go for it. Bei mir ist das Online Marketing.

Wenn meine Aufgabe hier auf dieser Erde ist, Menschen, die ein Produkt dringend brauchen mit Unternehmen, die ihnen helfen können, zu verbinden, dann ist das doch perfekt. Genauso möchte ich nicht nur Unternehmen, sondern auch ehrenamtlich Vereinen, die die Welt verändern wollen, helfen, auf sich aufmerksam zu machen.

Außerdem sind gefühlt die meisten Online-Marketer, insbesondere im Performance Marketing Bereich, Männer. Da schadet etwas Weiblichkeit in der Branche sicherlich nicht. 😉